CloudSafe - Firmenblog

Secure Data Storage. Secure Information Sharing.

Einträge getaggt mit server

13 Anmerkungen

CloudSafe als Server-Backup unter Linux

In letzter Zeit habe ich mehr und mehr Daten unserer Linux-Server auf CloudSafe hinterlegt. CloudSafe bietet freien WebDAV-Zugriff für alle angelegten Safes, somit ist es relativ einfach, Daten direkt von den Servern zu CloudSafe zu schicken, ohne daß man manuell eingreifen muß.

Anbei eine kurze Anleitung, wie man einen Safe unter Linux als reguläres Laufwerk einbinden kann.

Safe auf CloudSafe.com erstellen

(1) Melden Sie sich bei CloudSafe an

(2) Erstellen Sie einen Safe

(3) In der Safe-Übersicht “WebDAV aktivieren” anwählen

(4) Notieren Sie sich die Zugangsdaten

Server für WebDAV vorbereiten


(1) Installieren Sie das Packet “davfs2”, ein WebDAV Dateisystem auf Basis von FUSE:

Unter Ubuntu ist das nur ein kurzer Befehl:

apt-get install davfs2

Für andere Linux-Installationen schauen Sie bitte unter: http://savannah.nongnu.org/projects/davfs2

(2) Sie können dann die Zugangsdaten zu Ihrem Safe direkt in die davf2-Konfigurationsdatei schreiben, um die Anmeldung zu automatisieren:

echo "(WebDAV URL) (login name) (login password)" >> /etc/davfs2/secrets

Ein Beispiel: 

echo "https://2078622604.webdav.cloudsafe.com/   support@cloudsafe.com   BJAPQC-L6AEN4-CNRHBQ-HWVUKI" >> /etc/davfs2/secrets

(3) Erhöhen Sie mit zwei Befehlen den Cache von davfs2, wenn Sie größere Dateien transferieren möchten.

echo "cache_size      100000  " >> /etc/davfs2/davfs2.conf

echo "use_expect100   0        " >> /etc/davfs2/davfs2.conf

(4) Erstellen Sie einen Mountpoint-Ordner für den Safe. Unter diesem Pfad erreichen Sie dann den Safe-Inhalt.

mkdir -p /mnt/safe

Nun können Sie den Safe unter diesem Ordner aktivieren:


Safe in das Datei-System einbinden (Mount)

(1) Binden Sie mit diesem Befehl den Safe unter /mnt/safe in Ihr Dateisystem ein:

mount.davfs (WebDAV URL) /mnt/safe -o _netdev,noexec,nosuid

Ein Beispiel:

mount.davfs https://2078622604.webdav.cloudsafe.com/ /mnt/safe -o _netdev,noexec,nosuid

Nun können Sie beliebige Dateien zwischen Ihrem Server und CloudSafe transferieren. Beachten Sie allerdings dabei Ihre Speicherplatz-Limitierung bei CloudSafe. Sollten Dateien nicht mehr hochgeladen werden können, finden Sie diese lokal unter “/mnt/safe/lost+found/”. Denken Sie auch daran, daß das Hochladen von großen Dateien Zeit in Anspruch nimmt. Es kann durchaus sein, daß die Dateien erst nach einigen Minuten bei CloudSafe hochgeladen sind, auch wenn die Dateioperation schon beendet scheinen. 

Wenn Sie die Verbindung zum Safe schließen möchten, nutzen Sie bitte folgenden Befehl:

umount.davfs /mnt/safe

Generell kann man auch mehrere Safes über unterschiedliche Mountpoints einbinden. Wir nutzen diese Safes, um auch technisch weniger versierten Personen Zugriff auf benötigte Serverdaten zu geben, ganz ohne VPN und ssh-Anbindungen. Dieser kurze Blogeintrag ist als eine Anregung gedacht - gerne hören wir von anderen Nutzern, wie Sie CloudSafe einsetzten, um Daten sicher zu lagern und auszutauschen. 

Schönen Gruß,

Roberto 

Abgelegt unter cloudsafe webdav linux server backup